Sie befinden sich gerade hier: Home / Aktuelles
suche
Übersichtskarte



Wählen Sie einen Bezirk
MEDIENBESTELLUNG


MEDIENSUCHE




KUBI Tage 2019

Vom 20.-24. Mai 2019 bekommen bundesweit Schüler*innen aller Schularten und Altersstufen zum dritten Mal die Möglichkeit, die Tage kultureller Bildung durch vielfältige künstlerische Projekte mitzugestalten.

Die KuBi-Tage 2019 finden auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung in Kooperation mit u.a. dem Bundeszentrum für schulische Kulturarbeit und KulturKontakt Austria statt.

Ziel der KuBi-Tage ist die gemeinsame Erarbeitung sowie Umsetzung künstlerischer und performativer Aktivitäten der österreichischen Schülerschaft - es geht es um die Sensibilisierung der Öffentlichkeit und Politik, eine Mobilmachung zur Bedeutung angewandter und bildender Kunst für die Persönlichkeitsentwicklung und Herausbildung kreativer Eigenschaften von Kindern und Jugendlichen.


Bei Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich bitte an:

::  Bundeszentrum für schulische Kulturarbeit

Kulturelle Bildung

  • ist die aktive Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur, die sowohl die Rezeption, als auch produktive, eigenschöpferische Prozesse umfasst.
  • unterstützt gemeinsame Lernprozesse von SchülerInnen, LehrerInnen und Kulturschaffenden.
  • verbindet unterschiedliche Unterrichtsgegenstände und bietet gute Ansätze zu interdisziplinärem Arbeiten.
  • ermöglicht allen SchülerInnen die Teilhabe an kulturellen Aktivitäten und die eigenständige Auseinandersetzung sowohl mit künstlerischen als auch gesellschaftlichen Themen. Dadurch wird der Erwerb wichtiger Kompetenzen wie z. B. Kreatives Denken und Improvisationsvermögen gefördert.
  • erleichtert die Begegnung von SchülerInnen unterschiedlicher Herkunft. Damit schafft sie sowohl die Chance, eine eigene kulturelle Identität zu entwickeln, als auch die Basis, um die Überzeugung von eigenen Fähigkeiten zu stärken und wirksame Handlungsweisen zu erfahren. Ästhetische Erfahrungen können von jungen Menschen genutzt werden, um das persönliche Leben und die soziale Umwelt frei und selbstbestimmt zu gestalten.

 

credits / KUBI

REDAKTION / GRAFIK /ERICH ANGERMANN

 
Seite versenden  Seite versenden
Seite drucken  Seite drucken