Sie befinden sich gerade hier: Home / Aktuelles
suche
Übersichtskarte



Wählen Sie einen Bezirk
MEDIENBESTELLUNG


MEDIENSUCHE




Mobbing und Gewalt an Schulen


Impulsfilme und Infos zu den Themen Mobbing und Gewalt an Schulen

:: Mobbing unter Schülern - Methoden gegen den Psychoterror

DVD 46 10477, 23 min
Unbeliebte Schüler quälen, auch Prügeleien waren schon immer Bestandteil des Schullebens. Doch die Sitten wurden rauer: Oft sollen jetzt die Opfer vertrieben oder sogar vernichtet werden. Mobbing heißt das Phänomen. Die Lehrer reagieren hilflos, da sie meist nicht auf den Umgang mit dem Psychoterror vorbereitet wurden. Als Anregung und Hilfestellung für die Unterrichtspraxis zeigt der Film an Fallbeispielen, wie Lehrkräfte durch gezielte Unterrichtsgespräche, Gruppenarbeit und Coaching die Aggressionen mindern und die Außenseiter in die Klassengemeinschaft integrieren können.

Lernziele

  • Anstöße entwickeln, Mobbingprozesse in der eigenen Schulklasse zu entdecken und Ursachen zu benennen. Empathie für die Opfer entwickeln.
  • Verstehen lernen, dass durch Mobbing die Menschenwürde der Opfer verletzt, aber auch
    das Lernklima einer Klasse nachhaltig vergiftet wird.
  • Erkennen, dass Opfer an der Eskalation von Mobbing-Prozessen beteiligt sein können,
    aber deshalb auf keinen Fall (Mit-) „Täter" sind.
  • Konstruktive Lösungsansätze von Mobbingkonflikten kennen und fortentwickeln.
  • Prosoziales Verhalten definieren und einüben lernen.
  • Das Klima in der eigenen Lerngruppe verbessern

Mediations-Tipp: Schulmediation Kärnten

:: Nicht wegschauen! Was tun bei Mobbing?

DVD 4690363, ca. 12 min
Was tun, wenn ein Mitschüler von anderen schikaniert und gequält wird?
Hier wird in schnellen Bildern eine Geschichte erzählt: von einem Jungen, der gemobbt wird, und einem, der nicht zuschauen, sondern helfen will. Was er sich gegen Gewalt einfallen lässt, ist kein Muster zum Nachmachen, sondern eine Anregung, eigene Strategien zu entwickeln, um Gewalt im eigenen schulischen Umkreis keine Chance zu geben. Dadurch, dass der Film fast ohne Worte auskommt, ist er auch für Schüler mit Migrationshintergrund und ohne perfekte Sprachkenntnisse gut zu verstehen, gleichzeitig regt er dazu an, Worte zu finden für ein Problem, das alle angeht.

Lernziele

  • Mobbing-Situationen wahrnehmen und adäquate Handlungsmöglichkeiten erkennen;
  • die dargestellten Lösungsmöglichkeiten bewerten;
  • einschätzen, wodurch man selbst zu Aggressionen verleitet wird;
  • Grenzen des Partners akzeptieren;
  • Gefahren medialer Darstellung einschätzen können;
  • Wissen um die Illegalität heimlich aufgenommener Ton- und Bilddokumente.


:: Faust als Argument (Gewalt)

DVD 4690510, 17 min
„Faust als Argument" stellt anhand von Beispielen dar, wo uns in unserem Alltag Gewalt begegnet. Der Unterrichtsfilm zeigt Ursachen von Aggression, definiert Formen wie psychische und physische Gewalt, aber erläutert auch Begriffe wie personale und strukturelle Gewalt und geht dabei auf das Gewaltmonopol des Staates ein. Der Film legt seinen Schwerpunkt auf Alltagssituationen, mit denen Jugendliche konfrontiert sind wie z. B. Drohung und Nötigung, Mobbing und das Zuweisen von Rollen bis hin zu Erpressung und Körperverletzung. Dabei wird herausgestellt, dass vermeintliche Stärke in Wahrheit Schwäche und Gewaltgehabe „uncool" ist. Im Film werden Formen der Prävention und Repression an Beispielen wie der Streitschlichtung an Schulen beziehungsweise der Strafverfolgung jugendlicher Gewalttäter deutlich. Opfer werden darin bestärkt, sich mit legalen Mitteln zu wehren und es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wo und wie Opfern geholfen werden kann. Zu Beginn eines jeden Kapitels stehen Kurzgeschichten der Comic-Figur „Lukas", der mit seinem Gewaltgehabe bei seiner angebeteten Svenja nur Minuspunkte sammelt.

:: Her mit dem Taschengeld! Erpressung und Schweigen in der Grundschule

DVD-Video 4690447, 16 min
Auch Kinder in der Grundschule werden schon Opfer von Erpressung - sei es durch Klassenkameraden, sei es durch ältere Schüler. Dieser Film thematisiert das Problem mit dem Ziel, die Diskussion darüber zu ermöglichen, die Rolle von Opfer, Täter, Mitwisser zu durchdenken und eine Atmosphäre des freundschaftlichen Umgangs miteinander zu unterstützen.

:: Cybermobbing

DVD 4690936, 13 min
Die DVD beleuchtet beispielsweise, weshalb man nicht heimlich aufgenommene Filmchen vom Handy ins Internet stellen darf und erläutert das Recht am eigenen Bild oder den Schutz der Intim- und Privatsphäre. Neben der Vermittlung sozialer Kompetenzen zeigt die DVD, dass mit modernen Kommunikationsmitteln gemobbte Personen auch in ihren vier Wänden belästigt werden und dass sich Inhalte im Netz rasend schnell verbreiten. So werden Tratsch, Klatsch und üble Gerüchte schnell öffentlich und sind meist dauerhaft abrufbar. Der Schaden ist oft beträchtlich – auch für die Psyche der Betroffenen.


:: Vorurteile

DVD 4690512, 12 min
"Vorurteile" ist eine DVD für die Grundschule im Sachgebiet „Soziales Lernen“ für die Fächer Sachkunde oder Religion. Kindgerecht erklärt der Film, was Vorurteile sind. Er gibt Beispiele aus der Alltagswelt der Kinder in Schule und Freizeit und sensibilisiert so für Vorurteile. Er schärft das Gerechtigkeitsempfinden der Kinder und zeigt beispielhaft, dass ein allgemeines Urteil über den Einzelnen ungerecht ist und falsch sein kann. Er erläutert den Begriff „Mobbing“, zeigt die Folgen von Ausgrenzung auf und appelliert daran, andere zu respektieren und nur so zu behandeln, wie man selbst gern behandelt werden würde. Der Film zeigt, dass auch Erwachsene Vorurteile haben und gibt Beispiele quer durch die Gesellschaft bis hin zu dem Vorurteil „Alle Kinder sind zu laut beim Spielen“. Im Film lernen sich Kinder einer Grundschulklasse besser kennen und entdecken viele spannende Dinge und Geschichten über die Anderen und bauen so vorschnell gefasste Urteile ab. In fünf Kurzgeschichten zu Beginn der Kapitel schreiben zwei Kinder aufgrund des ersten Eindrucks eines Bildes von einem anderen Kind diesem Eigenschaften zu. Als sich die Geschichten aufklären, müssen sie bald erkennen, dass sie ziemlich falsch mit ihren Einschätzungen lagen. Am Ende beschließen sie, sich kein Vorurteil mehr zu bilden, sondern die Kinder lieber kennen zu lernen.

:: Filmtrailer zur DVD Vorurteile auf youtube

:: Happy Slapping (Cybermobbing)

DVD 4691095
Vier junge Mädchen, enge Freundinnen, haben sich eine Mutprobe ausgedacht: Eine von ihnen soll einen wildfremden Passanten schlagen und dieses soll gefilmt werden. Doch aus einem gewalttätigen "Scherz" wird zunehmend Schlimmeres: Eines der Mädchen wird zum Mobbing-Opfer, das gequält wird und dieses Quälen wird mit dem Handy gefilmt...

:: Gewaltprävention Gewalt ist keine Lösung!

Onlinemedium
Der Filminhalt ist fiktiv, kann sich aber jeden Tag so in Deutschland abspielen. Viele Filmrollen sind von authentischen Darstellern, wie z.B. dem örtlichen Jugendrichter besetzt. Jugendliche, die sich in ihrer Freizeit in der Jugendfeuerwehr engagieren, planten die Filmszenen und waren als Darsteller dabei. Anhand der Filmszenen sollen die Schüler Risiken und mögliche Straftaten im Zusammenhang mit dem unbedarften Nutzen eines Handys mit Foto-/Videofunktion erkennen. Zusatzmaterial: Begleitheft, Fragebögen, Infoblätter.

:: Literaturempfehlungen

Anti-Mobbing-Strategien für die Schule: Praxisratgeber zur erfolgreichen und nachhaltigen Intervention
Anne A. Huber | Verlag Carl Link

Das Anti-Mobbing-Buch: Gewalt an der Schule - vorbeugen, erkennen, handeln
Mustafa Jannan | Verlag Beltz

Das Anti-Mobbing-Elternheft: Schüler als Mobbing-Opfer - was Ihrem Kind wirklich hilft
Mustafa Jannan | Verlag Beltz

Ernstfall Kindermobbing: Das können Eltern und Schule tun
Frank Schallenberg | Verlag Claudius

Mobbing in der Schulklasse
Karl E. Dambach | Verlag Ernst Reinhardt

Schnelles Eingreifen bei Mobbing
- Strategien für die Praxis
Wolfgang Kindler | Verlag an der Ruhr

Du Opfer!: Wenn Kinder Kinder fertigmachen
Mechthild Schäfer, Gabriela Herpell | Verlag Rowohlt

No Blame Approach - Mobbing-Intervention in der Schule - Praxishandbuch
Heike Blum, Detlef Beck

125 Übungen zur Gewaltprävention: Das Praxisbuch für Anti-Gewalt- und Deeskalationstrainings
Tim Bärsch | Verlag Books on Demand

Die 50 besten Spiele für mehr Sozialkompetenz
Rosemarie Portmann | Verlag Don Bosco

:: Literaturliste von BAOBAB - Globales Lernen | Wien [PDF]

:: Materialien zum Downloaden

Was wäre die Welt ohne Internet? Besonders bei Jugendlichen gewinnt das Netz immer mehr an Bedeutung. Neue Technologien bergen aber stets auch Risiken. Besonders Schüler können zu Opfern von Cyber-Mobbing werden. Prävention und Aufklärung helfen den Schülern Cyber-Mobbing zu erkennen, entsprechend zu handeln und sich zu schützen.

:: Dokument und Unterrichtsfolien auf co.Tec - Medien für die Bildung

:: Wehr dich gegen Cyber-Mobbing!

Ein Serviceangebot von saferinternat.at

Mobbing ist an sich kein neues Phänomen. Mit der Verbreitung von Internet und Handy findet das systematische Belästigen, Bloßstellen und Fertigmachen aber auch im „virtuellen Raum“ statt. Die Besonderheiten von Cyber-Mobbing: Es kann rund um die Uhr erfolgen, erreicht ein großes Publikum und die Täter/innen agieren (scheinbar) anonym.

:: LINKSAMMLUNG CYBERMOBBING

:: Stress und Ärger in sozialen Netzwerken (Unterrichtseinheit)


Lernende setzen sich in dieser Unterrichtseinheit mit dem Thema Cybermobbing auseinander und begreifen die Tragweite eines solchen Handels im Internet.


:: Medienkompetenz: Mobbing - Schluss damit: Anti-Mobbing-Seite (Rezension)

Auf dieser Seite können sich Kinder und Eltern über Mobbing und Cybermobbing informieren sowie eigene Mobbingerfahrungen schildern.


REDAKTION / GRAFIK / ERICH ANGERMANN

:: Unterrichtsmaterialien zum Thema Cyber-Mobbing

 

Bookmark        and Share




 
Seite versenden  Seite versenden
Seite drucken  Seite drucken