Aktuelles

Aktion „Frühjahrsputz“ – Die Sieger

Schulen aus ganz Kärnten beteiligten sich an der WOCHE-Aktion „Frühjahrsputz“ vom 29. April bis 22. Mai.
Das Ziel: Kärnten gemeinsam sauber zu machen.

Vermüllung der Welt

In den vergangenen Jahren ist das sogenannte „Littering“, also die Müllentsorgung entlang der Straßen und in der Natur, zu einem echten Problem geworden. Abfälle werden einfach achtlos aus dem Autofenster geworfen, viele bringen ihren Sperrmüll statt zur Entsorgung lieber in den Wald. Das verschandelt nicht nur die Landschaft, sondern gefährdet auch die Gesundheit von Tieren und setzt Umweltgifte frei.

Vorbildliche Schüler

Kärntens Schüler gehen mit gutem Beispiel voran: In einem von der Bildungsdirektion Kärnten initiierten Wettbewerb haben 19 Schulen aus dem ganzen Land ihre Ideen zum Thema Müllentsorgung, Müllvermeidung und Recycling eingebracht.

Die besten fünf Projekte wurden im Rahmen einer Preisverleihung in der BKS-Zentrale in Klagenfurt am Montag, 27. Mai, geehrt. Die Gewinner-Projekte wurden mittels Jury-Bewertung und Online-Voting ermittelt. Folgende Schulen wurden ausgezeichnet: Volksschule West Spittal, Neue Mittelschule Moosburg, Volksschule Hörzendorf, Volksschule St. Marein und die Volksschule Ponfeld.

Den Landessieg eroberte die Volksschule West Spittal, die sich über eine Summe in Höhe von 500 Euro für die Klassenkasse, gespendet von der BKS Bank, freuen darf. Platz zwei ging an die Neue Mittelschule Moosburg (300 Euro), Platz drei an die Volksschule Hörzendorf (200 Euro). Den vierten Platz belegte die Volksschule St. Marein, den fünften Platz die Volksschule Ponfeld. Deren Schüler erhielten Sachpreise aus dem ORF-Landesstudio Kärnten.

Bewusstsein steigern

Ziel der Aktion ist neben der unmittelbaren Verschönerung der Landschaft vor allem, das Bewusstsein für Umweltschutz, Mülltrennung und Recycling wieder zu steigern. Jede und jeder soll sich für unser Land mitverantwortlich fühlen – und gemeinsam kann man Großes schaffen.

 

credits | kWOCHE
REDAKTION | GRAFIK | ERICH ANGERMANN