Aktuelles

Die Gemeinde als politische Akteurin

Zentrum polis –
Politik Lernen in der Schule

 

Die Publikation, „Die Gemeinde als politische Akteurin“, widmet sich der Gemeinde als jene Schnittstelle, die am nächsten an der Lebenswelt der SchülerInnen andockt. Zusammengestellt wurde das Heft von Kristina Langeder-Höll und Lorenz Prager.

Der einführende Teil informiert über Aufgaben, Organe und Finanzierung von Gemeinden und bietet eine Zusammenschau von Daten und Fakten zu österreichischen Gemeinden. Der zweite Teil soll Lust darauf machen, die Gemeinde als Lernort zu entdecken. Er befasst sich mit den partizipativen Ansätzen einer lebensweltlich orientierten politischen Bildung am Beispiel kommunaler Beteiligungsmöglichkeiten.

 

 

 

Aus dem Inhalt

Die Gemeinde: Definition, Aufgaben, Finanzierung
Fallstudie Purkersdorf
Service-Learning – Lernen durch Engagement
Unterrichts- und Projektideen
Links und Materialien

 

Hier das Heft downloaden:

 

polis aktuell 1/2021: Die Gemeinde als politische Akteurin [PDF]

 

 


 

 

 

Zentrum polis ist die zentrale Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.

Zentrum polis unterstützt mit seinen Angeboten einen kompetenzorientierten Unterricht und eine zielgruppengerechte Umsetzung Politischer Bildung. Anknüpfungspunkte bieten aktuelle politische Themen und Aspekte der Menschenrechtsbildung oder Europapolitischen Bildung. Auch die Verbindung zu anderen Unterrichtsprinzipien wie Wirtschaftserziehung und VerbraucherInnenbildung ist uns in unserer täglichen Arbeit wichtig.

Ziel ist es, ein reflektiertes und (selbst)reflexives Politikbewusstsein zu ermöglichen. Dabei geht es nicht vorrangig um den Erwerb möglichst umfangreichen Wissens, sondern um Lernangebote, die zu politischem Denken und Handeln befähigen. Angeknüpft wird stets an der Lebens- und Erfahrungswelt der jungen Menschen.

 

 


credits  Zentrum POLIS