Aktuelles

Ein Land sagt „ja”

Mit dem Projekt CARINTHIja 2020 begeht Kärnten das Jubiläum der
Volksabstimmung vom 10. Oktober 1920

 

Über ein ganzes Jahr verteilt werden insgesamt mehr als 300 Veranstaltungen dieses Ereignis würdigen, eine Mobile Ausstellung wandert durch die Bezirksstädte.

 

Der 10. Oktober 1920. 100 Jahre Kärntner Volksabstimmung. Ein Tag, der über den Verbleib der durch das damalige Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen besetzten Regionen bei Österreich entschied. Eine Abstimmung, deren Wahlberechtigte, darunter zahlreiche slowenisch sprechende Kärntnerinnen und Kärntner, sich mit fast 60 Prozent für den Verbleib bei Österreich aussprachen. Ein Ereignis, welches beständig nachhallt und mit dem Geschichte geschrieben wurde.

 

Mit dem Projekt „CARINTHIja 2020 – Ein Land in Zeitreisen und Perspektiven” soll diesem Ereignis nun gebührend Würde getragen werden. Nicht ein Ort steht im Mittelpunkt, sondern ganz Kärnten, die dort lebenden Menschen und insbesondere die ehemalige Abstimmungszone. Das Jubiläumsjahr basiert dabei auf drei Säulen: den offiziellen Feierlichkeiten des Landes Kärnten, den ausgewählten Projekten heimischer Künstler und Kulturschaffender sowie einer Mobilen Ausstellung in den Bezirksstädten.

 

Folgende fünf Themenschwerpunkte bilden den inhaltlichen Rahmen:

Vernetzung, Nachbarn, Dialog

sowie Identität und Erinnerungskultur

Demokratieentwicklung

Migration

und Infrastruktur, (wirtschaftliche) Entwicklung sowie Raum(planung)

 

 

Den Auftakt bildete der 3. März 2020 mit einer Festsitzung im großen Wappensaal des Klagenfurter Landhauses. Am 29. April 2020 fiel der Startschuss für die Ausschreibungsprojekte, das Kulturprogramm und die Mobile Ausstellung in Völkermarkt. Diese tourt anschließend durch die Kärntner Bezirksstädte Wolfsberg, St. Veit an der Glan, Spittal an der Drau, Feldkirchen, Klagenfurt, Hermagor und beschließt ihre Reise in Villach.

Eine einzigartige Landmark-Architektur stellt 100 Jahre Kärntner Geschichte auf einer 40 Meter langen Ausstellungsplattform dar. Mit innovativen Formen der Vermittlung, dem Einsatz audiovisueller und interaktiver Elemente, sollen möglichst viele Zielgruppen und Generationen gleichermaßen angesprochen werden. Das „Fest der Täler” in Klagenfurt musste coronabedingt abgesagt werden. Insgesamt werden mehr als 300 Veranstaltungen, verteilt auf das ganze Jahr, durchgeführt. Den feierlichen Ausklang bildet die Abschlussveranstaltung am 23. Oktober 2020 in Arnoldstein mit der Angelobung der Soldatinnen und Soldaten des österreichischen Bundesheers.

 

Sendungen zum Thema im ORF

Zum 100. Jahrestag der Kärntner Volksabstimmung, widmet sich ORF III am Samstag, dem 3. Oktober, Kärntens jüngerer Geschichte.

ORF-Live-Übertragung
des 10.-Oktober-Festaktes. Eingespielt werden bei der Übertragung all jene Beiträge aus den Kärntner Tälern, die sich kulturell, kulinarisch und landschaftlich präsentieren.

 

 


Quelle: carinthija.at