Aktuelles

Im Herbst dreht sich alles ums LESEN

 

Der Bildungsmedienverlag Jungösterreich unterstützt Lehrkräften und Schüler*innen beim Aufbau von Lesekompetenz. Jetzt auch mit einer neuen Fachzeitschrift.

 

Lesen ist das große Bildungsthema im Herbst. Wie vermitteln wir den Schüler*innen die Freude am Lesen? Wie helfen wir ihnen, leichter lesen zu lernen und nachhaltig Lesekompetenz aufzubauen? Dieses wichtige Anliegen stellt auch der Bildungsmedienverlag Jungösterreich in den Mittelpunkt seiner Arbeit für das Schuljahr 2021/2022.

Ein wichtiges Ziel ist es dabei, Lehrkräfte bei der Vermittlung von Lesekompetenz zu unterstützen, unter anderem auch mit Fachliteratur – wie der Fachzeitschrift LESEN. Das bei Lehrer*innen beliebte Magazin wurde optisch und inhaltlich gründlich überarbeitet und erscheint ab diesem Herbst in neuer Aufmachung. LESEN enthält jetzt noch mehr Information und jede Menge praktischer Anregungen für den Leseunterricht in der Schule.

Fachwissen und praktische Hilfe

 

Fachspezifische Fragen rund um die Vermittlung von Lesekompetenz stehen im Mittelpunkt des alle zwei Monate erscheinenden Magazins. LESEN will die Lehrkräfte bei ihrer Arbeit unterstützen, aber auch unterhalten. Deshalb haben wissenschaftliche Artikel über didaktische Konzepte ebenso ihren Platz wie alltagstaugliche Hilfen für den Unterricht sowie spannende Berichte aus dem schulischen Leben. Schwerpunkt in der September-Ausgabe ist das noch länger aktuelle Thema „Distance Learning“. Die November-Ausgabe wird die Frage näher beleuchten, was es bedeutet, ein umfassendes schulisches Leseförderkonzept zu implementieren.

LESEN erscheint im Verlag Jungösterreich, der auch eine Reihe von bekannten und im Unterricht bewährten Schülerzeitschriften herausgibt, allen voran die legendäre Spatzenpost, aber auch ICH+DU, LUX, JÖ oder TOPIC.Das Magazin versteht sich als Ergänzung zum lesedidaktischen Angebot dieser Zeitschriften und ist deshalb für Abonnent*innen (also für Lehrende, die Spatzenpost & Co im Unterricht verwenden oder ihren Schüler*innen zugänglich machen) kostenlos. Das Magazin kann über die Website jungoesterreich.at bestellt werden.

 

„Lesen eröffnet Chancen“

 

Schon vor einem Jahr hat Jungösterreich die Initiative „LERCHE – Lesen eröffnet Chancen“ zur Stärkung der Lesekompetenz in Österreich gestartet. Mit dabei sind SOS Kinderdorf und der WWF sowie eine Reihe von engagierten Pädagog*innen und Didaktik-Expert*innen. Einen Höhepunkt dieser Aktivitäten stellt ohne Zweifel „LERCHE – Der Lesekongress“ am 4. und 5. November dar. Nach dem großen Erfolg im Vorjahr erlebt LERCHE nun seine zweite Auflage – wieder als zweitägige Online-Veranstaltung für Lehrende, Schulleitungen und alle, denen das Thema Lesen ein Anliegen ist. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen sind über die Website lerche-lesekongress.at bereits möglich.

 

 

 


credits | Kovar & Partner