Aktuelles

Interpädagogica 2022 in der Messe Wien

 

Der entscheidende Vorsprung beim Wissen

Knapp 70 Programmslots an drei Tagen und zwei Fachtagungen: Das bietet das Fortbildungsprogramm der Interpädagogica 2022 in der Messe Wien. Vom 12. bis 14. Mai hat Österreichs einzige umfassende Fachmesse für den pädagogischen Bereich somit nicht nur die neuesten Produkte und Bildungskonzepte im Angebot, sondern ist auch die Plattform für den entscheidenden Vorsprung beim Wissen. Hier einige Highlights aus dem Programm:

 

Courage zeigen – Elementarpädagogische Fachtagung

Einem besonders wichtigen Thema unserer heutigen Zeit widmet sich die Elementarpädagogische Fachtagung „Courage zeigen – wie wir mit Grenzüberschreitungen im (pädagogischen) Alltag umgehen“ am 12. Mai von 9.30 bis 12.15 Uhr. Als Referentinnen konnte der Fachverlag UNSERE KINDER die ehem. ORF-Russlandkorrespondentin, Buchautorin & zivilgesellschaftliche Aktivistin Dr. Susanne Scholl sowie die Elementar- und Sozialpädagogin Claudia Schütz, MA und Evelyn Sailer, MA gewinnen. Sie werden sich den Themen Zivilcourage im gesellschaftlichen und politischen Kontext widmen und Strategien vorstellen, wie PädagogInnen in brenzligen Situationen handlungsfähig bleiben.

 

BildungsInfrastrukturTag

 

Schule und digitale Bildung. Chancen und Herausforderungen des 8-Punkte-Plans für einen digitalen Unterricht“ ist das Thema des diesjährigen BildungsInfrastrukturTags, der am 13. November über die Bühne geht. Es geht um die zukunftsweisende Pädagogik einer digitalen Schule sowie um die Herausforderungen des 8-Punkte-Plans und dessen Umsetzung. Dabei werden Best-Practice-Beispiele vorgestellt und im Rahmen einer Talk-Runde ein Ausblick auf die künftigen Anforderungen diskutiert. Mehr dazu unter: https://interpaedagogica.at/bit/.

Einen Überblick über das gesamte Fachprogramm gibt es hier . Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung gibt eine klare Besuchsempfehlung des Fachprogramms für alle PädagogInnen, SchulleiterInnen, VertreterInnen von Schulbehörden sowie alle Bildungsinteressierten ab. So wird der Besuch des Fachprogramms im Höchstausmaß von acht Stunden in der unterrichtfreien Zeit als Fortbildungsprogramm anerkannt.

Neben dem hochkarätigen Fortbildungsprogramm erwartet die Fachbesucher das Angebot von rund 180 Ausstellern aus dem In- und Ausland, die die neuesten Produkte, Programme und Konzepte aus den Bereichen Bildung, Erwachsenenbildung und Pädagogik, Lehr-, Lernmittel und Verlagserzeugnisse, IT und digitale Medien, Ernährung, Raumkonzepte und Bewegung sowie Reisen, Natur und Kultur zeigen.

Alle weiteren Informationen zur Interpädagogica erhalten Sie unter www.interpaedagogica.at.

 

 


credits | expo experts austria