Aktuelles

RAUMGestalten

 

Mit der Reihe RAUMGestalten

 

werden Schulprojekte der baukulturellen Bildung (aus den Disziplinen Architektur, Landschaftsgestaltung, Stadt- und Raumplanung u.a.) unterstützt.

Einreichfrist: 12.12.2022

 


 

Wer kann mitmachen?

Alle Schulen mit Öffentlichkeitsrecht in ganz Österreich.

Was ist RaumGestalten?

Im Rahmen der Projektreihe „RaumGestalten“ werden Schulprojekte der baukulturellen Bildung (Architektur und benachbarte Disziplinen wie Landschaftsgestaltung, Stadt- und Raumplanung, Tragwerksplanung u.a.m.) unterstützt. Damit soll die Wahrnehmung für die gestaltete Umwelt geschärft und auf anschauliche und motivierende Weise die Fähigkeit zur eigenständigen Auseinandersetzung mit dem Lebensraum vermittelt werden.

Was wird eingereicht?

Eingereicht werden Konzeptvorschläge für eine konkrete Umsetzung im Sommersemester 2023. Bevorzugt werden gemeinsame Einreichungen von Teams aus Schule und Expertise aus den Bereichen Baukultur/Architektur. Die Einreichung ist formlos. Sie muss kurz gefasst die Methoden und Ziele sowie Alter der Schüler/innen, Schulart und Unterrichtsfächer nachvollziehbar darstellen. Beschrieben werden soll auch eine mögliche Adaptierung des Konzepts auf eine digitale Durchführung.

Wie wird bewertet?

Aus den eingereichten Konzepten wählt eine Fachjury jene Projekte aus, die eine finanzielle Unterstützung in der Höhe von maximal 2.000 Euro pro Projekt erhalten. Beurteilt wird dabei sowohl der inhaltliche wie auch methodische Zugang.

 

Zeitplan:
Einreichfrist: 12.12.2022
Jury und Information: Jänner 2023
Umsetzung der Projekte zwischen Februar und Juli 2023
Erstellung der Dokumentation: Sommer 2023

 

Broschüre RaumGestalten [PDF 2,3 MB]

 


 

 


credits | OeAD