Aktuelles

Schulkinder gestalten ÖBB-Waggon zu CARINTHIja2020

Bunter Fahrradwagen der ÖBB geht bald auf Schiene

 

Ein besonders buntes und aufregendes Projekt stand bei den Kindern der Volksschule Lind ob Velden und der Kärntner Kindermalschule Velden während der vergangenen Wochen im Fokus: Anlässlich des Jubiläumsjahres CARINTHIja2020 luden die ÖBB die jungen Kreativen dazu ein, einen Eisenbahnwaggon farblich zu gestalten.

Vorbereitungen an der Schule

Begleitet von VS-Direktor Christian Zeichen und seinem LehrerInnenteam sowie den Künstlerinnen Barbara Ambrusch-Rapp und Gerda Madl-Kren haben sich die Kinder im Rahmen eines Kreativ-Workshops Gedanken zum Thema Völkerverbindung gemacht und Bildideen dazu entworfen. Daraus entstanden gemeinsam entwickelte Skizzen für die beiden Waggonseiten: Die Jahreszahlen 1920 und 2020 sowie die Buchstaben des Festmottos für die eine Seite. Auf der zweiten Wagenseite wurde mit Figurensilhouetten, Blumen und einer Friedenstaube in den Landesfarben von Kärnten, Slowenien und Italien der Ausdruck von Völkerverständigung, Frieden und Freude verbildlicht.

 

Auf in die Werkshalle!

Unterstützt vom freundlich engagierten ÖBB-Team gab es zuerst eine spannende Führung durch die Servicewerkstätte beim Villacher Westbahnhof, bevor mit dem Schablonieren und Bemalen der Waggonseiten losgelegt wurde. In zahllosen Arbeitsstunden in der Freizeit und sogar in den Semesterferien haben die Kinder gemeinsam mit den Erwachsenen am Waggon gearbeitet. Bestens ausgestattet von den ÖBB mit fahrbaren Gerüsten, Lackfarben, Malutensilien, Arbeitsschutzmaterialien und gesunder Jause wurden keine Mühen gescheut, um die mehr als 40 Quadratmeter große Fläche des Waggons bis zur obersten Kante mit seinem neuen Farbkleid zu verschönern.

Feierliche Enthüllung

Im Rahmen des Radforums Kärnten in der ÖBB-Werkstätte Villach wurde nun der bunt gestaltete Fahrradwaggon feierlich enthüllt, begleitet von einer Eisenbahnlied-Performance der Volksschulkinder unter der Leitung von Lehrer Mirko Lepuschitz. Ab dem Frühling 2020 wird das fahrende Kunstwerk im grenzüberschreitenden Verkehr unter einem besonderen Motto eingesetzt. „Ob Friaul-Julisch Venetien, Kärnten oder Slowenien, wir sind eine Region“, freut sich ÖBB-Regionalmanager Reinhard Wallner.

:: weiterlesen

 


TEXT | BARBARA AMBRUSCH-RAPP | FOTOS | ÖBB
REDAKTION | ERICH ANGERMANN