Aktuelles

Freie Bildungsmaterialien in der Schule

Nutzen Sie schon OER-Materialien für Ihren Unterricht? Open Educational Resources (OER) sind jegliche Arten von Lehr-Lern-Materialien, die gemeinfrei oder mit einer freien Lizenz bereitgestellt werden. Das Wesen dieser offenen Materialien liegt darin, dass jedermann sie legal und kostenfrei vervielfältigen, verwenden, verändern und verbreiten kann. OER umfassen Lehrbücher, Lehrpläne, Lehrveranstal-tungskonzepte, Skripte, Aufgaben, Tests, Projekte, Audio-, Video- und Animationsformate.

OER stehen für Offenheit, allgemeine Zugänglichkeit, Vielfalt an Materialien und Anpassbarkeit/Veränderbarkeit. Aufgrund des rechtssicheren Einsatzes der Medien und der Möglichkeit des Vervielfältigens, Veränderns und Teilens ergeben sich folgende Vorteile für die Lehrkraft:

  • Leichte Zugänglichkeit
  • Unmittelbare Einsetzbarkeit
  • Anpassung und Individualisierbarkeit der Materialien für den eigenen Unterricht
  • Remix von eigenen und vorhandenen OER-Materialien
  • Aktualität der Materialien durch Möglichkeit des Veränderns
  • Interaktives und kollaboratives Lernen zusammen mit den SchülerInnen
  • Kultur des Teilens

 

 

 

Welche Lizenz für die Schule?

 

Für die Verwendung von OER haben sich die Creative Commons (CC) Lizenzen durchgesetzt, da sie weltweit rechtsgültig sind und eine Nutzung durch andere erleichtern. So setzen Sie OER rechtssicher im Unterricht ein. Die Lizenzen werden mit vier Symbolen dargestellt:

 

Mit den Grundsätzen von OER vereinbar (vervielfältigen, verwenden, verändern,verbreiten) sind nur die Lizenzen BY („Namensnennung“), BY-SA („Weitergabe unter gleichen Bedingungen“ (ShareAlike)) und die Sonderlizenz CC0 („Creative Commons Zero“, „ohne weitere Bedingungen“).

Für die Schule sind Lizenzen mit Einschränkungen nicht sinnvoll:

  • „ND“ („No Derivatives“) erlaubt keine Bearbeitung, was aber für Bildungsmaterialien sehr wichtig ist.
  • „NC“ (Non-commercial) schränkt auf nicht-kommerzielle Nutzung ein, was bestimmte Anwender, z.B. Privatschulen, und Anwendungen, z.B. Verwendung in Wikipedia, ausgrenzen kann.

 

Deshalb bieten sich für die Verwendung von OER in der Schule vor allem die Lizenzen BY und BY-SA an.

Die Sonderlizenz CC0 („Creative Commons Zero“) bietet die größtmögliche Freiheit, da sie an „null Bedingungen“ geknüpft ist. Bildungsmaterialien mit CC0 lassen sich dadurch völlig problemlos im Unterricht, im Internet oder Intranet der Schulen nutzen, bearbeiten, verbreiten und veröffentlichen, ohne mit urheberrechtlichen Konflikten rechnen zu müssen.

 

 

Allgemeine OER-Portale


 

OER-Portale für die Schule


 

 

credits | Informationsstelle OER (OERinfo)
REDAKTION / GRAFIK / ERICH ANGERMANN


Broschüre „OER in der Schule 2.0”

Die Broschüre „OER in der Schule 2.0” enthält in kompakter Form alle wichtigen Informationen für Lehrer*innen zum Thema OER (Open Educational Resources). Sie steht unter der Lizenz CC BY-SA 4.0 und liegt als PDF vor.

 

Zum Download

Safer-Internet Broschüre "Urheberrecht"